Seit über 40 Jahren ist der Name Reitsport Hugenberg ein Begriff in der Reiterszene, der für Kompetenz und Zuverlässigkeit steht. 

Unser Betrieb ist in der Gemeinde Neuenkirchen-Vörden im OT Neuenkirchen ansässig. Reitsport Hugenberg ist das, was man gerne ein alteingesessenes Geschäft nennt. 

Seit 1971 vertreiben wir Reitsportartikel namhafter Marken. Der heutige Geschäftsinhaber – Thomas Hugenberg – hat das Reitsportgeschäft 1995 nach bestandener Meisterprüfung übernommen.

TIPPS UND TESTS VON UNSEREM TEAM

Nie Mehr Wundreiten!

Geschrieben von Thomas Hugenberg

Jedes Jahr besuche ich mehrere hundert Reiterinnen u. Reiter und berate in allen Fragen rund um den passenden Sattel. Und immer wieder werde ich dabei mit einem Thema konfrontiert, das nicht jeder gerne anspricht, aber ein echtes Problem sein kann: Wundreiten im Intimbereich oder am Po.

Die gute Nachricht vorweg: Es gibt tatsächliche eine einfache Lösung für das Wundreiten!

Weiterlesen... Alle Tipps und Tests »

Schnäppchen der Woche

Euroriding Glattlederchaps
119,00 €
(inkl. 19 % MwSt.)
  • Gratis-Versand ab 100 €, darunter pauschal faire 4,90 €
  • Erfahrung vom Fachhändler
  • 5 € geschenkt bei Newsletter-Anmeldung
  • kostenlose Rücksendung
  • nach Ihrer ersten Bestellung erhalten Sie ab einem  Bestellwert von 100,- € automatisch einen 10 € Gutschein für die 2. Bestellung
Startseite > Tipps > Tipps für die Reitstiefel-Pflege
Tipps für die Reitstiefel-Pflege
Geschrieben von: Thomas Hugenberg   

Reiter lieben ihre Stiefel. Wenn das Leder erstmal weich ist, ist der Reitstiefel oft ein Begleiter über viele Jahre. Gerade mit der richtigen Pflege erhält man seine Lederreitstiefel dauerhaft. Ich habe mal einige Tipps und Tricks zusammengestellt, die ich unseren Kunden gerne gebe.



 

Hilfe, ich glaube mein Reitstiefel ist zu lang?!

Diese Aussage höre ich öfter von Kunden. Gerade, wenn man die ersten Lederreitstiefel gekauft hat, könnte man meinen, dass er nicht sitzt. Denn in den ersten Tagen und Wochen drückt der Stiefel in der Kniekehle und man hat das Gefühl, dass er zu lang ist. Warum? Ein Lederreitstiefel sackt in der Höhe um bis zu 2 cm!

Man kann sich die ersten Tage aber erleichtern: Auf Wunsch bekommt ihr von uns ein Paar Fersenkissen. Das Fersenkissen stellt die Ferse und somit auch die Kniekehle höher. Das erleichtert das Eintragen. Nach 14 Tagen nimmt man das Fersenkissen einfach wieder heraus und genießt den Reitstiefel. (Und vor dem ersten Tragen: ein großeflächiges Pflaster in die Kniekehle kleben)



Tipp 1: Stiefelknechte:

Zum Anziehen sollte man immer einen Stiefelhaken benutzen. Das schont den Stiefel im Fersenfutterbereich. Zum Ausziehen benutzt man am besten einen guten Stiefelknecht (z.B. den Stiefelknecht von Busse mit Anti-Rutsch-Noppen). Fasst den Reitstiefel damit kurz unter der Hinterkappennaht. Nicht zu tief, da es sonst passieren kann, dass der Absatz abreißt.
Um die Lebensdauer des Reitstiefels zu erhöhen, füllt man ihn nach dem Tragen mit einem Stiefelspanner. Er sorgt dafür, dass der Reitstiefel nicht so schnell an Form verliert.



Tipp 2: Trocknen lassen:

Da Reitstiefel während des Tragens bis zu 0,2 Liter Schweiß aufnehmen, sollte anschließend eine Austrocknung an einem geeigneten Ort von mindestens 14 Stunden ermöglicht werden. Der Ort sollte belüftet sein und normale Zimmertemperatur um 18° C haben. Ungeeignet ist in jedem Fall die Trocknung in der Nähe eines Heizkörpers oder in der prallen Sonne. Zu starke Wärme entzieht dem Leder Gerbsäure und Fett. Das Leder wird hart, spröde und brüchig.



Tipp 3: Lederreitstiefel mögen es sanft:

Starke Verschmutzungen sollten mit Wasser und einem Schwamm, keinesfalls aber mit der Wurzelbürste entfernt werden. Um den Schmutz in der Kante zwischen Schaft und Rahmen zu entfernen, kann man auch super eine Zahnbürste nehmen.



Tipp 4: Fehler beim Fetten vermeiden:

Zur Rückfettung des Leders bitte immer eine terpentinfreie Schuhcreme (z.B. "KIWI Schuhcreme"oder "Euroriding-Lederdressing") nehmen! Die Schuhcreme wird auf die gereinigten und trockenen Lederreitstiefel gleichmäßig aufgetragen. Nun benötigt das Leder einige Stunden, um das Fett der Creme aufzunehmen. Danach einfach kurz mit einer weichen Bürste oder einem Wolltuch polieren.



Tipp 5: Richtige Behandlung abgelaufener Sohlen:

Wenn die Sohle oder der Absatz abgelaufen sind, bringt Eure Lederreitstiefel bitte nicht zu einem Schnellschuster oder in irgendein Schuhgeschäft. Dort werden die Reitstiefel meist wie einen Schuh besohlt. Dabei wird die Sohle nur untergeklebt. Was jedoch für einen Schuh richtig ist, ist für einen Reitstiefel vernichtend. Ich besohle immer langsohlig; so wird ein Hängenbleiben im Steigbügel weitgehendst verhindert. Ein beschädigter Rahmen wird ausgetauscht und wieder original von Hand genäht. Beschädigte Einstechnähte oder Doppelnähte werden erneuert.




Noch Fragen? Mailt mir!

 
 
Abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter
Aktionen, Angebote &
Tipps gibt´s hier:
  • Gratis-Versand ab 100 €, darunter pauschal faire 4,90 €
  • Erfahrung vom Fachhändler
  • 5 € geschenkt bei Newsletter-Anmeldung
  • kostenlose Rücksendung
  • nach Ihrer ersten Bestellung erhalten Sie ab einem  Bestellwert von 100,- € automatisch einen 10 € Gutschein für die 2. Bestellung
Protected Shops BewertungswidgetProtected ShopsProtected ShopsProtected Shops Bewertungsübersicht